Hévíz

Anfrage und Buchung

 Nicht verfügbar
Bei uns finden Sie die besten Hotelangebote
Maßgeschneiderte Angebote direkt auf der Webseite buchen

„Es gibt einen See, in dem sich badend alles Leid verliert.”


Er ist der größte natürliche und der biologisch aktivste Thermalsee der Welt. Rund 410 Liter frisches Wasser sprudeln pro Sekunde aus der Quelle. So erneuert sich das Wasser des 4,4 Hektar großen und 38 Meter tiefen Sees von Héviz etwa alle 48 Stunden. Ein Bad in dem 32 bis 36 Grad warmen Thermalwasser ist gut gegen rheumatische, motorische, Magen- und Verdauungsbeschwerden. Wenn im Winter das zwischen 22 und 24 Grad warme Wasser an der kälteren Luft verdampft, verwandelt sich der See zu einem großen Open-Air-Inhalatorium. Die Dämpfe wirken beruhigend auf die Stimmbänder. Und auch der Schlamm auf dem Seeboden hat heilende Wirkung. Er wird für physiotherapeutische Behandlungen und Schlammpackungen verwendet.
Seit über 200 Jahren entspannen die Menschen ihre müden Glieder im Thermalwasser von Héviz. Münzenfunde belegen, dass sogar die alten Römer schon die wohltuende Wirkung genossen. Das erste Badehaus wurde allerdings erst 1795 von Graf Georg Festetics erbaut.


Schätze in Hévíz

  • Thermalsee
  • Dr. Schulhof Vilmos Alle
  • Fußgängerzone
  • Heiliger Geist Kriche
  • Die Kirche Herz Jesu
  • Rathaus
  • Römische Kapelle in Egregy
  • Die reformierte-evangelische Kriche
  • Museale Sammlung
  • Örtlicher Markt